Kategorienarchiv: Ranger & Rover

Bundeslager: Pfadis mischen mit – auch in der Politik

Im Runden Raum diskutieren Bundestagskandidaten mit Bula-Teilnehmenden

Null Bock auf Politik? Ach was. Politisches Desinteresse gibt’s nicht bei uns Pfadfinderinnen und Pfadfindern, erst recht nicht im Bundeslager und schon gar nicht so kurz vor der Bundestagswahl. Ganz im Gegenteil: Die Jurten des Runden Raums platzten am Freitagnachmittag (28.7.) aus allen Nähten, als dort die Brandenburger Kandidatinnen und Kandidaten für den Bundestag zwei Stunden lang mit den Bula-Teilnehmenden debattierten. Zu Gast: die Bundestagsabgeordneten Uwe Feiler von der CDU, Dagmar Ziegler von der SPD und Kirsten Tackmann von den Linken sowie Eric Vohn von der FDP und Martin Wandrey von Bündnis 90/Die Grünen, die erstmals für das Parlament kandidieren. Julia vom Stamm Robin Hood moderierte die Diskussion – und befragte die Politikerinnen und Politiker zu den Themen Ernährung, Europa und Bildung sowie zu den Gründen für ihr parteipolitisches Engagement.

Weiterlesen

Werde RoverRepresentative beim Roverway 2018 in den Niederlanden

Werde RoverRepresentative (RoverRep) für den Ring deutscher PfadfinderInnen Verbände (RDP/RdP) für das Roverway 2018 in den Niederlanden.

Du möchtest mit zum Roverway 2018 in die Niederlande fahren, du bist zwischen 18 und 22 Jahren alt, du traust dir zu, dich auf Englisch übers Pfadfinden auszutauschen und du kannst die Meinung der Roverwayfahrer*innen konstruktiv mit einbringen? Du warst schon einmal auf einem internationalen Lager, vorzugsweise auf dem Roverway?

Weiterlesen

Weg von der Teamsuche – hin zur Teamfindung

Was gibt es anstrengenderes, als die Teamsuche – v.a. wenn die Lieblingskandidaten*innen schon alle abgesagt haben? Als nächstes läuft einem die Zeit weg und am besten wird einem die Hälfte der anderen Kandidat*innen, die noch auf der Liste stehen für irgendwelche anderen Posten/Aufgaben weggeschnappt, bevor man sie alle durchrufen kann. Wenn man endlich jemanden erreicht, ist diese*r schon genervt, dass man die 10. Person ist, die sich meldet – Es besteht partout kein Interesse. Ein bis zwei Interessenten gibt es schon, die sich bei einem gemeldet haben. Diese vertröstet man aber erst einmal, da man davor unbedingt noch drei andere Leute fragen will.

Weiterlesen

Zu Besuch bei den Förderprojekten von Watoto kabisa in Kenia

Ich bin Wiebke aus dem Stamm von Helfenstein aus Koblenz. Im September habe ich drei Wochen in Kenia verbracht. Neben Land und Leuten habe ich vor allem die unterstützen Projekte des Fördervereins Watoto kabisa kennengelernt. Worum es dabei genau geht, erfahrt ihr in diesem Reisebericht.

Schnellstraßen überquerende Zebras, klapprige Fahrzeuge, staubig-verrauchte Luft und dazu afrikanisches Trommelgedudel – wie schön! Ich bin angekommen im nächtlichen Nairobi, sitze jetzt völlig übermüdet im Auto des freundlichen Tabu Anginyah, der mich vom Flughafen zu seinem Haus transportiert. Hier werde ich die erste Nacht meines drei-wöchigen Aufenthalts in Kenia verbringen.

Seit diesem Jahr ist Tabu Mitglied von SWONESU („Seme World Network for sustainable Change), einer kleinen regierungsunabhängigen Organisation, die ihren Sitz in Kisumu hat. 2010 haben BdP Pfadfinder aus dem Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar über diese Organisation ein landwirtschaftliches Projekt ins Leben gerufen. Um die Projektarbeit auch langfristig unterstützen zu können, wurde anschließend der Förderverein Watoto kabisa gegründet.  Aber worum geht es bei der ganzen Sache überhaupt?

Weiterlesen

Wenn nicht jetzt? Wann – dern?

Ich bin jetzt 24. Auf dem Bundeslager im nächsten Jahr endet sozusagen meine Pfadikarriere als Teil der im BdP definierten Zielgruppe. Aber nicht nur ich habe mir inzwischen andere Aufgaben auf Landes- oder Bundesebene gesucht. Ich denke, dass es vielen von euch so geht. Die Zeit als Gruppenführung endet. Die jüngere Generation übernimmt die Aufgaben im Stamm. Aber man selbst kann und will noch nicht so ganz loslassen und möchte weiter Teil der Gemeinschaft sein, die man seit Wölflingstagen kennen gelernt hat. Klar, die Bedingungen und Rollen haben sich verändert, aber die Erlebnisse, die wir geminsam erlebt haben, bleiben in unserem Herzen. Die Erinnerungen an das erste Lager als Wölfling und an die erste Großfahrt bleiben unvergessen.

Weiterlesen

Reflektiere deine Gruppenstunde! – Ideen zur Reflexion

Gruppenstunden zu reflektieren gehört als Gruppenleitung dazu, um das Programm zu optimieren und auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe reagieren zu können. Hilfreich ist es auch, mit den Gruppenteilnehmern zu reflektieren. Aufgrund des Alters der Gruppe und der Zeit am Ende einer Gruppenstunde ist es wichtig Methoden zu wählen, die den Umständen entsprechend passen: kurz und prägnant.

Weiterlesen

Bundesbeauftrage*r für die Ranger-/Roverstufe gesucht!

Die R/R-Stufe liegt dir sehr am Herzen? Du hast hunderte Ideen für tolle Aktionen, die man mit und für die Stufe im BdP umsetzen könnte? Du möchtest etwas im Bund bewegen und arbeitest gerne im Team? Dann melde dich bis zum 30. November bei oliver.wunder@pfadfinden.de.

Nähere Infos dazu, was dich als Bundesbeauftrage oder Bundesbeauftragter R/R erwartet und was du mitbringen solltest, findest du in der Ausschreibung.

Was heißt eigentlich „Moot“?

Eine gute Frage, die mir öfter auf dem Bundesmoot 2016 gestellt wurde. Als Antwort schlägt das deutsch-englisch Wörterbuch zum Beispiel „den Streit“ oder „das Scheingericht“ vor. Glücklicherweise gibt es auch noch die Übersetzung „die Volksversammlung“ oder „die Gemeindeversammlung“. Diese treffen schon eher zu, schließlich war das Moot eine Versammlung, an der alle Ranger & Rover des BdP teilnehmen durften. Weiterlesen

Agora 2016: Was ist das? Ein Bericht

Die Meisten bis eigentlich alle von euch haben bestimmt noch nicht von der Agora gehört. Die Agora ist eine vom Weltpfadfinderverband (WOSM) veranstalte Konferenz von und für Ranger und Rover der Verbände aller europäischen Länder, die teilnehmen möchten. Deutschland war auch dieses Jahr dabei und Rebekka vom LV Bayern und ich, Ralph von den Grauen Adlern, wurden ausgewählt, Deutschland dort zu vertreten. Weiterlesen