FotoKleinblicke
Arbeitskreise

Projektbeirat Echolot tagt zum zweiten Mal

,

Am 12.3.2021 hat der Beirat des Projekt Echolot zur Aufarbeitung des Umgangs mit sexualisierter Gewalt im BdP im Zeitraum von 1976 bis 2006 zum zweiten Mal online getagt. Neben Vertreter*innen des Arbeitskreises, der Landesverbände, waren alle Berufenen aus den kleinen und großen Bünden, der Stiftung Pfadfinden sowie des Deutschen Bundesjugendrings und der Wissenschaft anwesend.

Schwerpunkt des Treffens war die Vorstellung der ersten Projektphase der wissenschaftlichen Aufarbeitung, die voraussichtlich im Mai beginnt: Das beauftragte Institut (IPP München) zeigte beispielhafte Aufrufe und Möglichkeiten der Ansprache potenzieller Teilnehmender. Nachdem zunächst Interviews mit ausgewählten Beteiligten geführt werden sollen, startet im Sommer dann der erste öffentliche Aufruf und ausführlichere Archivanalysen.

In der Diskussion um die Anpassung des Aufrufs an individuelle BdP-Bedarfe wurden verschiedene weitere Themen angesprochen. Als besonders wichtig wurde hier eine gute Kommunikationsstrategie benannt, die sowohl innerhalb als auch außerhalb der BdP-Strukturen wirken soll.

Das nächste Treffen ist für September geplant.

 

Wendet euch bei Fragen und Anmerkungen gerne an aufarbeitung@pfadfinden.de. Unter https://meinbdp.de/display/BUND/Aufarbeitung+im+BdP findet ihr mehr Infos zum gesamten Projekt Echolot.

 

Foto: Paavo Blofield

0

Was denkst du?

Avatar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.