pfa_deBV2022GrosseKachel
Bund

Jubiläum! 50. Bundesversammlung des BdP

,

Immenhausen, 14.+15. Mai 2022. Trotz verschmorter Oberleitungen der Deutschen Bahn im Norden und fehlender Lokführer*innen im Süden, schafften es alle Delegierten der Landesverbände (LV) am Freitag ins Zentrum Pfadfinden. Dort hatte der ausrichtende Landesverband Niedersachsen bereits die Pinte aufgestellt und die Jahn-Halle während des Tages gemeinsam mit den Mitarbeitenden des Bundesamtes und dem Bundesvorstand betischt und bestuhlt, sowie die Tagungstechnik aufgebaut. 

Am Samstag konnten wir so pünktlich um 9 Uhr die Bundesversammlung (BV) starten, zu deren Beginn Lars Obermann, Bürgermeister von Immenhausen, Grußworte und Glückwünsche an den BdP und die Delegierten richtete. 

Auch unsere Gäste kamen zu Wort: Joschka Hench, rdp-Vorstand (Ring deutscher Pfadfinder*innenverbände), richtete Grußworte an die Versammlung und Fabienne Schwarz vom VCP stellte die Ringschmiede vor, für die sie in der Leitung des überbündischen Organisationsteam sitzt. Was ist die Ringschmiede? Ein Treffen vom 30.09. – 03.10.2022 in Westernhohe, bei dem die Teilnehmenden aus allen Verbänden des rdp über die Vision für die Zukunft Pfadfinden in Deutschlands diskutieren, Pläne entwickeln und auf einem echten Pfadfinder*innenlager die verschiedenen Verbandskulturen kennenlernen. Ihr wollt bei diesem Treffen die Zukunft des Pfadfindens mitgestalten? Dann findet ihr hier Informationen und Hinweise zur Anmeldung. 

Als weitere Gäste haben Maguelone Aurran, Pierre Esclafit und Yan Duvivier unseres französischen Partnerverbandes EEDF berührende Grußworte an die BV gerichtet und im Anschluss viele persönliche Gespräche mit Delegierten über die Partnerschaft geführt. 

Unsere Partner*innen bei der Stiftung Pfadfinden brachten positive Nachrichten mit: Sie können uns in Zukunft noch stärker finanziell unterstützen und während der Workshop-Zeiten der BV sponnen sie gemeinsam mit uns an zukünftigen neuen und innovativen Förderschwerpunkten. 

Mit 10 Anträgen auf der Tagesordnung und einem Dringlichkeitsantrag war die Agenda gut gefüllt und wir wollen hier nur auf ein paar der Höhepunkte eingehen:  

Nach einem intensiven Arbeitsprozess des AK Verbandsentwicklung haben wir uns als BdP ein neues Selbstverständnis gegeben, das demnächst veröffentlicht wird. Auch wurde beschlossen die zukunftsgerichtete Arbeit des AK Verbandsentwicklung in den kommenden zwei Jahren fortzuführen. 

Nach intensiver Diskussion haben wir uns das Ziel gesetzt, mit dem BdP ein strategisches Wachstum zu verfolgen. Unter starker Einbindung der Landesverbände wird die Bundesebene bis zum nächsten Jahr Ziel und Strategie hierzu erarbeiten. Bei der Festlegung von Großaktionen haben wir entschieden, dass das Jubiläumsbundeslager 2026 zum 50. Geburtstag des BdP in unserem Zuhause stattfinden wird – im Zentrum Pfadfinden in Immenhausen. Außerdem haben wir beschlossen die Bundesfahrt in 2023 in Schweden mit der Hauptzielgruppe der Pfadfinder*innenstufe auszurichten, die Fahrt aber auch für ältere Sippen und die R/R Stufe zu öffnen. Ganz ohne ein neues Experiment kam die BV aber auch hier nicht aus: die Bundesfahrt wollen wir als überbündische Veranstaltung mit dem VCP organisieren und durchführen. 

Der BdP wird sich nun auch intensiver damit beschäftigen, wie wir ein ökologisch nachhaltiger Bund werden: Ab dieser Bundesversammlung erstellen wir jährlich eine Klimabilanz, in der die CO2-Emissionen auf Bundesebene erfasst werden. Die Ergebnisse werden es uns ermöglichen, Maßnahmen abzuleiten und umzusetzen, um unserem Anspruch an ökologische Nachhaltigkeit gerecht zu werden. 

Mit den Vorstandswahlen gingen die Amtszeiten von Maria, Guschtl, Ann-Katrin und Flipper zu Ende und ein neuer motivierter Vorstand ist gewählt: Alexander „Alex“ Schmidt (Bundesvorsitzender), Annika „Punzel“ Schulz (Bundesvorsitzende), Kay Mlasowsky (stellvertretender Bundesvorsitzender), und Dustin Schmidt (Bundesschatzmeister). Außerdem hat sich die Bundesleitung (BL) erfreulicherweise vergrößert: neben den bereits erfahrenen Bundesbeauftragten (BB) Rachel Rose (BB Internationales, WAGGGS) und Isabel „Isi“ Sax (BB Politische Bildung) haben sich Leon Matella (BB International, WOSM), Karoline „Karo“ Haeberlin (BB Ausbildung) und Adina Memmer (BB Pfadfinden) der BL angeschlossen und werden den BdP in den nächsten Jahren mitgestalten. Alle erreicht ihr hier, wenn ihr Fragen oder Anregungen habt. 

Natürlich gab es während der BV auch Abendprogramm im Zentrum Pfadfinden… Bei der Verabschiedung des alten Bundesvorstandes mussten alle noch einmal ihre Fähigkeiten in Pfaditechnik, Reden schwingen und Spielen zur Schau stellen. Bewegende Worte, Geschenke und Gesang gab es von BL, Landesvorständen und Partner*innen aus dem rdp. 

Der ausrichtende LV Niedersachsen schmiss einen Pintenabend mit Spielen und Gesang. DJ Pasti versetzte die Menge schließlich in Ekstase auf dem eher pfadi-untypischen Dancefloor, der Erinnerungen an Schall&Rauch weckte. 

Fotos: Miriam Steen (Titel, 1-3), Thomas Laffargue (4)

0

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.