Halstuch
Jobs

Wir suchen bis zu zwei Bundesbeauftragte für die Pfadfinder*innenstufe

,
Maria Venus
Stamm Wikinger, Achim
LV Niedersachsen

Zur Bundesversammlung 2021 möchten wir den Posten der*des Bundesbeauftragte*n für die Pfadfinder*innenstufe mit bis zu zwei Personen neu besetzen.

Warum diese Aufgabe für dich interessant sein könnte:

  • …weil dein Herz für die blaue Stufe schlägt.
  • … weil du Lust hast, Ansprechperson für alle Fragen rund um die Pfadfinder*innenstufe zu sein – inner- und außerhalb des BdP.
  • … weil du durch die tollen Erlebnisse und Erfahrungen deiner Pfadfinder*innenzeit etwas an andere Mitglieder weitergeben möchtest – indem du mit anderen Begeisterten (z.B. Landesbeauftragten) Inhalte, Aktionen oder Konzepte für die Pfadfinder*innenstufe auf Bundesebene gestaltest.
  • … weil du den Landesbeauftragten einen schönen Rahmen für wertvollen Austausch bieten möchtest.
  • … weil du ein Team aufbauen möchtest (die Bundessippe), in dem du gerne arbeitest und weil du ein Teil der Bundesleitung sein willst.

Das bringst du mit:

  • Den Mut, etwas bewegen zu wollen
  • Die Erfahrung, was es heißt, in der blauen Stufe unterwegs zu sein: in der Sippe, im Stamm, auf Kursen, auf Fahrt oder im LV oder die Bereitschaft sich damit auseinanderzusetzen
  • Zeit für ca. 10 Pfadfinderwochenenden im Jahr (Bundesleitungssitzungen, Bundesstufentagung, BV, stufenspezifische Veranstaltungen) sowie regelmäßige Telefonkonferenzen

Das erwartet dich:

  • Du hast die Chance deine Ideen für die Pfadfinder*innenstufe gemeinsam mit anderen zu verwirklichen und damit eine unserer Kernzielgruppen zu stärken.
  • Dabei kannst du dich bundesweit über alle Landesverbände hinweg vernetzen und am Lagerfeuer neue Geschichten austauschen.
  • Du kannst gemeinsam mit uns an dieser Aufgabe wachsen, Herausforderungen meistern, Bewährtes anwenden und neues Lernen.
  • Mit und in der Bundesleitung findest du ein Team von Gleichgesinnten, die gemeinsam mit Spaß die Arbeit des Bundes gestalten.

Das sagt Sophie, Bundesbeauftragte für die Pfadfinder*innenstufe von 2014 bis 2018, über die Aufgabe:

„Viel wichtiger als ein langer Pfadfinderlebenslauf sind Herzblut für die Pfadfinder*innenstufe und Interesse für die Vielfalt des BdP. Für mich war es eine tolle Zeit mit einzigartigen Aktionen, netten Leuten, ausprobieren dürfen und lernen – nicht nur für die Pfadfinderarbeit sondern auch für mein „normales“ Leben.“


Die reguläre Amtszeit des Postens ist an die Amtszeit des Bundesvorstandes gebunden und beträgt zunächst 1 Jahr bis zur BV 2022.

Wenn du jemanden kennst, die*den wir fragen sollen oder wenn du selbst Fragen oder Lust hast, schreib gern Ann-Katrin an (ann-katrin.rueckel@pfadfinden.de).
Wir freuen uns darauf, dass du dich bei uns meldest!

 

Foto: Philipp Fabian

0

Was denkst du?

Avatar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.