nominierte Projekte 2022
Stiftung

Nominiert für den Jahrespreis 2022 „Das war Spitze!“

,

Für ein besonderes der geförderten Projekte vergibt die Stiftung Pfadfinden jeweils im darauffolgenden Jahr einen Anerkennungspreis, den „Das war Spitze!-Preis”. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Preisgeld.
Auch in diesem Jahr nominierte der Stiftungsvorstand drei herausragende Projekte. Die Auswahl des besten Projektes erfolgt durch unsere Kurator*innen. Die Entscheidung wird am 2. April beim diesjährigen Kuratoriumstreffen in Kronberg gefällt. Bei der Bundesversammlung oder im Bundeslager werden wir den Gewinner*innen Urkunde und Geldpreis überreichen.

Nominiert für den „Das war Spitze!-Preis 2022“ sind:

Pfandflaschen gegen die Not und für die Menschenrechte
Wie der Stamm Korsaren aus NRW mit Leergut die Flüchtlingshilfe in Griechenland unterstützte
https://stiftungpfadfinden.de/projekte/projektberichte/projektberichte-detailansicht/pfand-fuer-menschenrechte

Macht mit – die Tür steht offen
Wie der Landesverband Sachsen junge Erwachsene als Quereinsteiger*innen für seine Arbeit gewann
https://stiftungpfadfinden.de/projekte/projektberichte/projektberichte-detailansicht/macht-mit-die-tuer-steht-offen

Hochwasserhilfe im Ahrtal
Wie über 200 Pfadfinder*innen aus dem BdP im Sommer die Hochwassergeschädigten im Ahrtal unterstützten.
https://stiftungpfadfinden.de/wir-ueber-uns/news/detailansicht/hochwasserhilfe-im-ahrtal

Drückt gerne für eure*n Favorit*in die Daumen. Im April werden wir den*die Gewinner*in des Spitzepreises 2022 bekanntgeben.

0

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.