vokalbahnhof
Ein Lied Icon
Pfadfinder

Abgefahren am Vokalbahnhof: CD-Review

,
LV Hessen-Schau
Wir sind die Redaktion der LV Hessen-Schau, der Landeszeitschrift des LV Hessen.

Seit 2009 ist im Dezember nun das dritte Studioalbum „Vokalbahnhof“ der Rettungstruppe Aufi! erschienen. Zu hören ist, wie auf auf den beiden Vorgängern „Born to be Bär“ und „Warme Ohren“, ein Mix aus Klassikern der Popgeschichte, den Charthits der letzten Jahre sowie natürlich Pfadfinderhits zu 100% a capella und garantiert ohne Instrumente außer der Stimme.

Die Rettungstruppe Aufi! ist eine Runde im Stamm Graue Bären und gewann 2001 als Singekreis den Singewettstreit auf dem Bundeslager in Westernohe. Das Preisgeld war die Initialzündung zur ersten CD „Born to be Bär“. Teilnahmen an weiteren Singewettstreiten der nächsten Bundeslager folgten, 2013 reichte es erneut für den ersten Platz.

Auf der aktuellen CD sind 15 Lieder. Mit „Barfuss vor den Toren“ und dem „Finnischen Walzer“ sind zwei Stücke dabei, die vielleicht der ein oder andere schon bei den Singewettstreiten belauschen durfte. Alle Stücke sind selbst arrangiert und so finden sich auch eigene Versionen der Hits „Happy“ (Pharrell Williams), „Hey ya!“ (Outkast) und „Heavy Cross“ (Gossip) auf der CD wie auch Klassiker „Our house“ (Madness) und „Fields of Gold“ (Sting).

qrcodeDer Klang der CD sowie die Auswahl der Lieder überzeugt musikalisch und erschafft eine stimmungsvolle Atmosphäre. Der Preis von 6€ (5€ für Pfadis) lohnt sich. Bestellen könnt ihr die CD per Mail unter: vokalbahnhof@gmail.com

Einen kurzen Teaser findet ihr hier.

Ein Beitrag von Jonathan (Stamm Graue Bären). Erstmals erschienen in der LV-Hessen-Schau 16/1

Bild von Judith Traudes

2

Was denkst du?

Avatar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.