Jugendsammelwoche Rheinland-Pfalz
Pfadfinder

Pfadfinder*innen sammeln fleißig für Keniaprojekt

,
Avatar
Stamm Goten, Kaiserslautern
LV Rheinland-Pfalz/Saar

Fast 900.– € kommen bei der Jugendsammelwoche des Landesjugendrings zusammen.

Auch in diesem Jahr hatten sich die Wölflinge, Pfadfinder und Ranger/Rover des Stammes Goten aktiv bei der Aktion des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz (LJR), der Jugendsammelwoche, beteiligt.

Mit 16 Wölflingen und 9 Sammelbüchsen durchstreifte unsere Meute die Fußgängerzone in Kaiserslautern. Wir hatten die Meutenstunde extra verlegt, da am 07. Mai die erste Gruppenstunde nach den Osterferien stattfand und wir uns sonst an der Saatkamphütte im Wald treffen. Dies hinderte die Wölflinge aber nicht, sich mit ihrer Meutenführung in der Innenstadt einzufinden. Die Pfadfinderstufe beteiligte sich mit Sammellisten an der Haussammlung.

Das Motto der Jugendsammelwoche in Rheinland-Pfalz lautete „Für uns – Für euch – Für andere“.

Gesammelt wurde für unterschiedliche Maßnahmen – die Hälfte des gesammelten Betrages bleibt jedoch stets beim Sammler (im Stamm).

Damit können wir eigene Projekte und Aktionen finanzieren (z.B. einen Zuschuss für das Sommerlager in die Vogesen oder den Segeltörn mit dem Landesverband im Herbst ausschütten).

Die andere Hälfte des Sammelergebnisses geht an den Landesjugendring, der damit wiederum Projekte seiner Mitgliedsverbände, also auch jene des Ringes deutscher Pfadfinderverbände (RdP) / Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), unterstützt.

Im Frühjahr hat der Finanzausschuss des LJR für drei Projekte des RdP/BdP fast 12.400.– € bewilligt.

All diese Mittel fließen in unsere Kenia-Projekte, für welche der Landesverband Rheinland-Pfalz/Saar im BdP gemeinsam mit dem Förderverein Watoto Kabisa vor Ort verantwortlich zeichnet. Mehr dazu auch unter https://keniarps.wordpress.com/.

Hier wird zum Beispiel ein ganzheitliches Schulkonzept in Kisumu, der zweitgrößten Stadt Kenias, gefördert. Hiervon profitieren hauptsächlich Grundschüler*innen im Alter von sechs bis 14 Jahren durch eine täglich Schulspeisung.

Ein weiteres Projekt befasst sich mit Landwirtschaft und Viehzucht. Den Familien mit ihren jungen Kindern werden Ziegen und Kühe zur Zucht zur Verfügung gestellt. Dadurch erhalten sie, neben einer eigenen Versorgung der Familie mit Milch, die Möglichkeit eine eigene Existenz aufzubauen.

Das dritte Projekt ist neu und hat die Herstellung wiederverwendbarer Damenbinden zum Ziel. Mädchen im schulpflichtigen Alter hatten unseren Projektpartnern vor Ort berichtet, dass sie während ihrer Periode mangels entsprechender Hygieneartikel die Schule nicht besuchen können. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir vom BdP ein Konzept zur Herstellung wiederverwendbarer Damenbinden erstellt. Dadurch wird die Situation der Mädchen merklich verbessert.

All dies war Ansporn für uns, sich mit dem Stamm wieder an der Jugendsammelwoche zu beteiligen. Der Sammelerfolg gibt dem Engagement der Wölflinge, welche mit den Büchsen sammelten, wieder mal recht. Insgesamt befanden sich in den  Sammelbüchsen sage und schreibe 182,32 €.

Auch unsere Pfadfinderinnen und Pfadfinder waren sehr aktiv. So sammelten die Sippen Valamir, Tulga und Agila jeweils mit den Listen von Haus zu Haus.

In der Sippe Valamir kam ein Betrag von 509,50 € zustande, die

Sippe Tulga trug 144.– € zum Sammelergebnis bei und die Sippe Agila sammelte weitere 63,50 €.

Die Pfadfinderstufe trug somit weitere 717.– € bei, so dass wir insgesamt auf ein Sammelergebnis in Höhe von

899,32 €

verbuchen konnten. Darauf können wir stolz sein.

Gut Jagd, Gut Pfad und seid wach

Charly                                    Stamm Goten Kaiserslautern

0

Was denkst du?

Avatar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.