BdP Monstertreffen 2013 in Immenhausen
Pfadfinder

Pfadfinderstufe bei der Bundesstufentagung in Immenhausen

,

Kino, Charleston, Perlenkette und Frauenbewegung. Die goldenen 20-er Jahre wurden am Wochenende der Bundesstufentagung (08. – 10.11.) nochmal zum Leben erweckt. In Immenhausen blitzte und funkelte der Fortschrittsgedanke, und das nicht nur in der Spielgeschichte, sondern auch in den Arbeitskreisen, wie sich die Gremien auf einer Bundesstufentagung so trocken nennen.

BdP Monstertreffen 2013 in Immenhausen

In der Pfadfinderstufe war der Aufbruch offensichtlich spürbar. Nach mehr als drei Jahren ohne Bundesbeauftragte für die Pfadfinderstufe und einem Bundeslager ohne blaue Jurte gibt es wieder eine Bundessippe. Die Bundesstufentagung hat allerdings gezeigt, dass die aktiven Pfadfinderinnen und Pfadfinder die Vakanz auf Bundesebene sehr gut verkraftet haben.

In den Landesverbänden sprudelt es nur so vor kreativen Projekten und Ideen. Von dem Fahrten-Projekt „Schwarzfahren“ aus Niedersachsen bringt der Landesverband Sachsen im nächsten Jahr eine Neuauflage mit dem Titel „Die Vermessung der Welt“ raus. In Baden-Württemberg wurde das „Sippenjam“ durchgeführt, eine Mischung aus Sternfahrt und Lager. In NRW führt im nächsten Jahr der komplette LV ein Wanderpfingstlager durch und geht auf Landesfahrt im Baltikum.

Die Pfadfinderstufe des LV Rheinland-Pfalz/Saar hat einen kompletten „PfAppStore“ entwickelt, der am 15. November erst mal analog an den Start geht. Die Sippen können sich dann verschiedene „PfApps“ (= Sippenstunden) runterladen und durchführen. Im PfAppStore ist alles erhältlich vom Lied lernen über Feuer machen bis hin zu Gemeinschaft erleben und kreativ werden… Wer alle PfApps runtergeladen hat ist auf jeden Fall bestens für den ersten Kurs gerüstet. Das Projekt startet jetzt als Testlauf in RPS, wenn es gut angenommen wird, sind in der zweiten Runde weitere PfApps geplant, die sich an die älteren Pfadfinder und Pfadfinderinnen richten, sowie eine tatsächlich programmierte PfApp fürs Smartphone.

Und was bleibt dann noch für die Bundessippe zu tun? Ich persönlich sehe das so: Wenn die Pfadfinderstufe ein Fahrrad ist, dann ist die Bundessippe der Dynamo. Das Fahrrad läuft perfekt auch ohne Dynamo. Um ehrlich zu sein, können Dynamos verdammt nerven. Ich bilde mir bei meinem zumindest ein, dass der Tritt schwerer wird und darüber hinaus macht das Gerät einen unglaublichen Krach. Aber Krach und Arbeit sind das Licht, was das Gerät bringt, wert. Man wird nicht so schnell überfahren, man sieht besser wo die Reise hingeht und im Gegensatz zu ’nem aufgesteckten Elektrolämpchen ist der Dynamo immer da und verstößt nicht gegen die Straßenverkehrsordnung. Naja, und wenn die Sonne scheint, muss man den Dynamo ja nicht nutzen. Genug vom Bild des kleinen, reibenden Rädchens. Wir freuen und als Bundessippe darauf zu vernetzen, bei der Umsetzung von Projekten konkret zu helfen und Input zu neuen Themen zu geben. Die Bundesstufentagung war schon mal ein guter Start.

Auf eine goldene Pfadfinderstufe, die länger als die goldenen 20-er Jahre leuchten soll!

In diesem Sinne Yolo und Gut Pfad,
Granola

%

Was denkst du?

  • Philipp Cordes (PC)

    Das klingt toll! Ich bedauere immer mehr, dass ich krank im Bett lag, während ihr eine riesige Party gefeiert habt. Bis Februar ist’s ja nicht mehr lang.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.