Jubiläum_2018_Foto Singegruppe
Wölflinge

70 Jahre „Stamm Goten“ im BdP

,
Peter Krietemeyer
Stamm Goten, Kaiserslautern
LV Rheinland-Pfalz/Saar

Pfadfinderinnen und Pfadfinder feiern in Kaiserslautern Geburtstag!

Der Stammeschronik ist zu entnehmen: „Erste Pfadfinder finden sich unter Dr. Kurt Rössel 1948 zusammen und bilden eine Gruppe in Kaiserslautern.“ Dies war Kurt nach vielen Gesprächen mit Vertretungen der französischen Besatzungsmacht in der Pfalz gelungen. Hierfür waren einige Fahrten, mit dem Fahrrad, bis nach Mainz notwendig. Bereits 1947 hatten Kurt und weitere Pfadfinder aus der Pfalz an einem Friedenslager in Frankreich teilgenommen. Bereits zwei Jahre später verfügte der Stamm Goten im damaligen „Bund Deutscher Pfadfinder (BDP)“ über drei Sippen.

70 Jahre für einen Pfadfinderstamm ist gewiss nicht alltäglich, weshalb wir dieses Jubiläum auch gebührend feiern wollten. Bereits im Frühjahr begann die Planung und am 22. September 2018 war es dann so weit. Über 100 Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Eltern, Förderer und Gäste fanden sich in der Scheune des ehrwürdigen „Theodor-Zink-Museums“ der Stadt Kaiserslautern ein.

Die Gäste hatten wir bereits ab 18:00 Uhr geladen, um sich gemeinsam mit einem Imbiss stärken zu können, bevor das offizielle Programm seinen Lauf nahm.

Mit dem alten Stammeslied „Das Lilienbanner“ begrüßten wir unsere Gäste musikalisch, während unsere Stammesführerin Julia Winicker im Anschluss einige Gäste namentlich begrüßen konnte. Darunter befanden sich Vertretungen der im Stadtrat vertretenen Parteien von CDU und SPD, jeweils mit einem Spendenscheck (herzlichen Dank nochmals dafür), der Stadtverwaltung in Person unseres Stadtjugendpflegers, des Stadtjugendrings durch seinen Vorsitzenden, des BdP Landesvorstandes Rheinland-Pfalz/Saar sowie einiger benachbarten Stämme.

Nach den Grußworten konnte das Programm starten. Hierzu hatten wir für die vergangen 70 Jahre Ehemalige und Aktive des Stammes gewinnen können, welche jeweils über ein Jahrzehnt berichteten. Begleitet wurden deren Ausführungen von einigen Fotos, die mittels Beamer an „die Wand geworfen“ wurden.

So berichtete Kalla (Karl Scherer) von 1948-1960, Heike Klöpfer von 1961-1970, Charly (Peter Krietemeyer) von 1971-1980, Hotte (Horst Fiedler) über die Jahre 1981-1990, Amadeus (Andreas Güthert) von 1991-2000, seine Schwester Christiane Buser von 2001-2010 und Michelle Büttner von 2011-2018. An dieser Stelle sei allen Redner nochmals gedankt.

Im Anschluss präsentierten sich alle Stufen mit kleinen Kurzbeiträgen, die Meute und die vier Sippen. Gemeinsam trat dann der Stamm in einem Gesangs-Potpourri auf, welchen Scheeli (Stefan Scheel) mit uns in den Gruppenstunden zuvor einstudiert hatte.

Mit dem „Gotenlied“, dem aktuellen Stammeslied, konnten wir den offiziellen Teil des Programms nach fast drei Stunden beschließen. Mit dem Hinweis unseres Moderators Christian Köhler, auf die Möglichkeit des Erwerbs der aktuellen Stammeschronik, folgte die Festgemeinschaft seiner Einladung nach draußen.

Alle strömten in den Innenhof des Museums, in welchem die Pfadis eine Jurte und eine Kohte aufgebaut hatten. Rund um das Lagerfeuer fand sich sogleich eine Singerunde ein, welche bis zum nächsten Morgen durchhielt.

Dank dem Einsatz aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Stamm war es eine Geburtstagsfeier, welcher wir uns noch gerne lange erinnern.

Gut Pfad und seid wach

0

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.