89E8ACDE-F11D-4E27-84EA-C1D68871D228
Wölflinge

Abzeichen als Motiv? Aber ja!

,
Cappy
Stammesführer Ata Ulf Gifhorn, Sippenführer Amalaswintha

In meinen zehn Jahren Pfadfinderleben habe ich so einiges neues gelernt, viele schöne Orte gesehen und vor allem einige der tollsten mir bekannten Menschen kennengelernt.

Die meisten davon waren offene, engagierte und auch sehr kreative Menschen. Auf das letztere möchte ich hiermit eingehen. Denn bei uns im BdP gibt es viele Aktionen und wenn man diese alle fleißig besucht und am Pfadfinderleben teilnimmt, sammelt sich eine Sache zu Hauf an und das sind Abzeichen.

Wenn man nun einer der vielen kreativen Menschen ist (quasi alle im BdP, wenn auch bisher unendeckt), dann kann es auch gut möglich sein, dass man wie ich an Fotografie interessiert ist und seine Kreativität dort auslebt.

Es gibt nun aber von Zeit zu Zeit immerwieder kleine Dürre-Perioden, in denen man nicht das rechte Motiv finden kann. Hier kommen jetzt die Abzeichen ins Spiel. Eine Pferdeweide im Hintergrund, ein Holzpfahl zum Platzieren und schon ist ein Foto gemacht. Jetzt vielleicht noch etwas an der Kontrast Schraube drehen und wenn nötig an ein,  zwei anderen und fertig ist ein Foto, das fast schon einem Abdruck in der nächsten pfade wert ist.

Also rann an das Handy, die Kamera oder was auch immer ihr habt und kramt eure ganzen Abzeichen raus.

Und wenn ihr das Ganze dann auf Social Media Plattformen teilt, was ich hoffe, dann vergesst bloß nicht: #Pfadfinden

Das Ganze eignet sich übrigens auch wunderbar um die Erinnerungen wiederaufleben zu lassen.

Meine Fotos sind übrigens alle von Smartphones. Die ersten Zwei von einem iPhone 6S in RAW und das letzte von einem Xperia Z1 direkt als jpeg.

Bei Fragen oder Anmerkungen schreibt gerne ein Kommentar und ich werde mein bestes tun dieses zu beantworten.

0

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.