IMG_3400
Wölflinge

Plogging für eine saubere Umwelt

,
Peter Krietemeyer
Stamm Goten, Kaiserslautern
LV Rheinland-Pfalz/Saar

Hallo zusammen,

ich bin´s wieder, euer „Ploggi“. War mal wieder durch den schönen Pfälzer Wald gejoggt, bewaffnet mit einem Handschuh und einem kleinem Müllsack. Was ich gefunden habe seht ihr auf dem Titelbild. Plastiktüten, Glasflaschen, Feuerzeug, Verpackungspapier, Getränkedosen und wieder viele Papiertaschentücher. Manche noch ganz frisch. Wann lernen die Leute es endlich, dass diese „Schnäuztücher“ sehr lange brauchen, bis sie verrotten. Wie schnell sie in der Natur verrotten hängt stark von der Lage und den äußeren Einflüssen ab: Feuchtigkeit, Temperatur und Lichteinstrahlung sind dabei die wichtigsten Parameter. Bis ein Papiertaschentuch verrottet, dauert es ca. 3 -6 Monate. Diese Zeitangaben habe ich beim recherchieren verschiedenen Quellen entnommen, u.a. dem DAV. Mehr dazu auch unter https://www.hiking-blog.de › von-der-unsitte-mit-den-papiertaschentuechern oder Papiertaschentücher, Hygienepapiere | Umweltbundesamt.

Dabei wäre es doch so einfach. Das Papiertaschentuch einfach nach Gebrauch in die Hosen- oder Jackentasche stecken und zuhause im Mülleimer entsorgen.
Den Hammer der „Fundsachen“ bildeten aber zwei filterlose Atemschutzmasken. Da fällt einem nichts mehr ein. Einfach achtlos mitten auf den Weg geschmissen. 10 m davon entfernt, ein riesiger Mülleimer der Forstverwaltung. Da bleibt nur noch ein Kopfschütteln übrig. Erst einen auf Infektionsschutz machen und dann das.
Wie sieht es bei euch aus? Wie wäre es denn jetzt über die Osterzeit und im Anschluss, während der Ferien, wenn ihr eure freie Zeit nutzt, um auch etwas Umweltschutz zu betreiben. Schnappt euch einfach eure Eltern zu einem gemeinsamen Spaziergang (ist ja erlaubt und wichtig für alle – Bewegung tut gut, bei Einhaltung des Sicherheitsabstandes zu anderen) und sammelt mal etwas Müll auf. Schießt ein Foto und schreibt vielleicht kurz dazu, was ihr alles gefunden habt und sendet es an pfa.de oder veröffentlicht es auf der Homepage eures Stammes. Und nicht vergessen, zuhause angekommen die Hände waschen, was übrigens ganz selbstverständlich sein sollte.
Aber es gibt beim Waldspaziergang auch wieder andere Bilder zu sehen. Diese zeigen uns, wie schön unsere Umwelt ist (sein kann). Eine kleine Quelle, ein Park mit Tieren in der Nähe und vieles mehr. Also, worauf wartet ihr? Raus mit euch!
Euer Ploggi

 

0

Was denkst du?

Avatar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.