© Nilpferd
Pfadfinder

Unter Trollen – mit der Bundesfahrt `23 nach Schweden

,
Stamm Drágan, Tübingen
LV Baden-Württemberg

Bist du schon einmal einem Troll begegnet? Und ich meine hier nicht diese garstigen Internetgrumpel, sondern so einem richtigen Troll, mit borstigem Haar, großen Füßen, borkiger Haut – so einer eben, wie er in unseren Liedern um die Lagerfeuer streift. Und, hast du einen gesehen? Dachte ich mir!

Tatsächlich sind Trolle in unserer Gegend auch nicht sonderlich verbreitet, sodass du schon großes Glück gehabt oder eine Reise in ihre Heimat unternommen haben musst. Zuhause sind sie nämlich in den Wäldern und Bergen Skandinaviens und genau dorthin wird uns kommenden Sommer die Bundesfahrt führen. Gemeinsam mit Sippen und Fahrtengruppen des VCP wollen wir uns 2023 auf die Spur der Trolle begeben und Südwestschweden erkunden. Für zehn Tage kannst du mit deiner Sippe zum Beispiel auf den Fernwanderwegen ‚Bohusleden‘ oder ‚Pilgrimsleden‘ die Wälder, Hügel und Berge durchwandern, ein erfrischendes Bad in abgelegenen Seen genießen und Unterschlupf in Schutzhütten suchen. Oder ihr sagt dem Festland „Ade!“, lasst eure Kanus zu Wasser und erforscht die Inseln und Kanäle von Stora Le, Lelång oder einem der vielen anderen Seen. Hier könnt ihr Abends euer Lager auf einem einsamen Insel aufschlagen und euch einen Fisch zum Abendessen fangen.
Und dann ist da freilich die Küste, für jene, die gerne viel Wasser um, aber festen Boden unter sich haben. Die Region Bohuslån beheimatet den einzigen Fjord Schwedens und ist geprägt durch felsige Schäreninseln, über die sich der ‚Kuststigen‘-Wanderweg hinüberschlängelt. Und wer es vorzieht sein Gepäck lieber von einem Drahtesel tragen zu lassen, der kann dem ‚Nordseeküstenradweg‘ von Göteborg aus nach Norwegen folgen.

Ob und wie vielen Trollen du mit deiner Sippe auf die Spur gekommen bist und welche Abenteuer ihr sonst noch erlebt habt, darüber könnt ihr euch während des zentralen Lagers der Bundesfahrt austauschen. Auf dem Lagerplatz des Kragenäs Scout Center der schwedischen Pfadfinder*innen werden nämlich alle Fahrtengruppen zusammenkommen – die die bereits auf Fahrt waren genauso wie die, für die es erst losgeht –, um alte Freundschaften aufzufrischen und neue zu schließen, von Erlebnissen und Plänen zu erzählen und ganz allgemein einige ausgelassene Tage miteinander zu verbringen.

Und wie schaffst du es nun, dass du mit deiner Sippe an der Bundesfahrt teilnimmst? Ganz einfach: zunächst stimmt ihr euch untereinander ab und geht eurer Stammesführung dann solange auf den Zeiger, bis ihr sicher seid, dass diese die (unverbindliche) Voranmeldung für die BuFa abgegeben hat. Habt ihr das erreicht, dann seid ihr schon mal im ‚Topf‘ drin und bekommt die Anmeldeunterlagen und Infos für die teilnehmenden Fahrtengruppen zugeschickt.
Weitere Infos und Termine zu Bundesfahrt und Fahrtengebiet, sowie Hilfen zur Planung eurer eigenen Route werdet ihr in den kommenden Wochen auf der Homepage der Bundesfahrt und auf meinBdP finden. Da beide Seiten immer wieder ergänzt und aktualisiert werden, wird es sich für euch lohnen regelmäßig vorbei zu schauen.

%

Was denkst du?

  • Beerenelbe

    Ich finde es sehr sehr Schade, dass die Bundesfahrt wohl erst ab 13 Jahren ist, obwohl man ab 12 Jahren Pfadfinder sein kann. Es ist doof wenn Sippen auseinander gerissen werden, wenn die einen 12 und die Anderen 13 Jahre alt sind. Entweder ist man Pfadfinder oder nicht. Und ob man sich so eine Fahrt zutraut hat nichts mit dem Alter zu tun. Auch mit 15 Jahren kann so eine Fahrt nicht passen. Das sollte Jeder für sich entscheiden. Ich hoffe sehr, dass die Fahrt beim BdP ab 12 ist und nicht wie beim VCP ab 13.
    Und die Bundesfahrt im gleichen Jahr wie das Jamboree stattfinden zu lassen ist auch sehr schade.
    Gut Pfad
    Beerenelb

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.