BdP_2019-04-08_D850_7229
Methoden

Das hat Methode

,
joschko
Stamm Pegasus, München
LV Bayern

Wie wird man eigentlich Stammesführer*in? Werde Pfadi, der Rest ergibt sich von selbst.

Somit könnte dieser Artikel eigentlich schon abgeschlossen werden. Das gleiche gilt für diverse andere Ämter wie etwa Gruppenleitung, Redakteur*in bei der Landezeitschrift, Lagerleitung bei einem Bezirkspfingstlager, Mitglied in einem Arbeitskreis für die Wölflingsstufe, Verantwortliche*r für die Wasserversorgung am Bundeslager, Kursteamende*r, Koch*Köchin für ein Lager, Bundesbeauftrage*r, Jugenddelegierte*r bei der Generalversammlung der UN, Bundesvorstand etc.

Der BdP ist eine Organisation, die quasi jedes erdenkliche Amt und jede erdenkliche Tätigkeit in sich trägt. Wir beschäftigen Manager*innen mit kleinerer und größerer Teamverantwortung. Die Gruppenleitung kümmert sich um das Programm und das Wohl von vielleicht 10 Kindern und Jugendlichen. Eine Lagerleitung muss die funktionierende Infrastruktur mit Lagerbauten und Sanitäranlagen, Essenslogistik, Programm und vielem mehr auf dem Schirm haben – was es eben alles für ein Lager benötigt. Bei einem Stamm werden hier evtl. 50 Leute angesprochen. Bei einem Bundeslager sind es vielleicht 5.000. Der Vorstand kümmert sich um den Bund und das Land wie um ein Unternehmen mit Angestellten. Beauftragte haben die gleichen Aufgaben wie Minister*innen. Teamende nehmen die Rolle als professionelle Fortbilder*innen ein, die Wissen mit zeitgemäßen Methoden des formellen und informellen Bildungssektors weitergeben.

Wie funktioniert das? Wie kommen die Leute zu den Fähigkeiten, die sie für ihre Aufgabe benötigen? Es ist ein Selbstläufer – der wohlgemerkt tagtäglich durch diverse Leute im BdP am Laufen gehalten wird.

Als Mitglied des BdP steht einem quasi eine unendliche Palette an Möglichkeiten zur Verfügung. Durch die unterschiedlichen Ebenen Stamm, Region, Landesverband und Bund können unterschiedliche Tätigkeiten wahrgenommen werden. Wie in einem Unternehmen werden die Verantwortungsbereiche ggf. größer, komplexer, spezialisierter, abstrakter.

Als Wölfling (ca. 6 bis 11 Jahre) lernt man zunächst das Leben in der Gruppe und in der Stammesgemeinschaft kennen. Grundlegende soziale Fähigkeiten werden erworben. In der Pfadistufe (ca. 11 bis 16 Jahre) werden schon Spiele organisiert, Essen geplant oder bei der Materialpflege mitgeholfen. Als Ranger/Rover (ab 16 Jahren) wird zunehmend Verantwortung übernommen für größere Programmpunkte, Teilbereiche von Lagern, die ganze Ortsgruppe. Dies, um nur einen Bruchteil an Möglichkeiten zu nennen. Je nach Erfahrung ergeben sich weitere Verantwortungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Unterstützt werden die Personen durch Erfahrenere und spielerisch gestaltete Lerninhalte bei Stammesaktionen oder Lagern. Ergänzend wird ein breites Ausbildungsangebot zur Verfügung gestellt, das Jugendleiter*innen-Standards abdeckt. Die Grundlage und die Leitlinien hierfür bilden unter anderem unsere Pädagogische Konzeption und die Bundesausbildungskonzeption.

Durch stete Erfahrungsweitergabe und enge Bande zu Expert*innen aus diversen Fachbereichen und Berufssparten werden unsere Ausbildungsinhalte stets erneuert und auf dem heutigen Stand (der Forschung) gehalten. So sind wir auch in der Lage, Kurse auf höchstem Niveau anzubieten. Unser derzeitiges Gilwell-Team setzt sich aus Student*innen und erfahrenen Fachkräften aus der Sozialpädagogik, der Physik, der Psychoanalytik, den Politikwissenschaften und der Informatik zusammen, um nur ein paar Berufszweige zu nennen.

Bei den Pfadis, speziell im BdP können Dinge spielerisch und logisch aufeinander aufbauend erlernt werden, wie es kaum woanders möglich ist. Wenn das Eine ausgetestet werden konnte, kann das Nächste probiert werden. Man findet als Mitglied fast jeden Berufszweig oder mindestens Aspekte davon im BdP. Es kann sich ausprobiert werden. Wichtige Fähigkeiten können erworben und vertieft werden, lange bevor es später im Berufsleben tatsächlich und professionell benötigt wird.

Und wenn es etwas nicht gibt? Überlege dir, was du ausprobieren möchtest. Stelle es in einen Pfadikontext. Schaffe dir dein Projekt oder kläre, ob sich gar ein neues Amt anbietet. Nutze die Ressourcen des BdP. Probiere dich aus.

0

Was denkst du?

Avatar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ausrechnen * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.